Best Practice

Steigern Sie Ihren Unternehmens-Erfolg

… mit Innovationen zu Wachstum & Gewinn

Neue Produkte am Markt zu positionieren und neue Leistungen anzubieten, das sind die Erfolgsfaktoren für Wachstum und Gewinn. Mit zündenden Ideen und den daraus folgenden Innovationen wird der Weg dahingehend vorbereitet.

Sehr herzlich laden wir Sie zu unserer Jahresauftakt-Veranstaltung am 27. Februar nach Bad Waltersdorf ein. Dabei stehen im Vordergrund:

* Zusammenarbeit mit Hochschulen zur Unterstützung innovativer Ideen
* Erfahrungs-Austausch und Podiums-Gespräch
* Förderungen für innovative Ideen und aktuelle Praxisbeispiele

Höhepunkt des Abends ist die Verleihung des Hidden Champions Award 2012. Im Mittelpunkt stehen die innovativsten Unternehmen der Jahre 2011 und 2012.

Steigern Sie Ihren Unternehmens-Erfolg …
… mit Innovationen zu Wachstum & Gewinn

Mittwoch, 27. Februar 2013
ab 17.45 Uhr
Falkensteiner Therme & Golf Hotel, Bad Waltersdorf
Programm

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Erfahrungs-Austausch mit Ihnen und den frisch gekürten Hidden Champions.

Herzlichen Dank für Ihr Interesse und die Anmeldung zu dieser interessanten Veranstaltung.

Liebe Grüße aus Fürstenfeld

Marie-Theres Roch

Die Maßnahme wird unterstützt aus Mitteln des Gründer- & Servicezentrum Fürstenfeld und
EU-Förderprogrammen in den Projekten „IRIS“, „CLOUD“ und „GADGET“


Effektive Denkprozesse von TOC





Kurz-Seminar mit Uwe Techt





Kurz-Seminar mit Uwe Techt





Kurz-Seminar mit Uwe Techt





Kurz-Seminar mit Uwe Techt





Best Practice und Podiums-Diskussion am 14.09.10

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Fotos © Wesco Taubert





ACC Austria GmbH

Innovation aus Fürstenfeld

Die ACC Austria GmbH wurde im Jahr 1982 gegründet und stellt hermetisch geschlossene Kühlmittelverdichter für Haushaltskühlgeräte her.

Der Standort in Fürstenfeld ist mit mehr als 700 Mitarbeitern sowohl Produktionsstandort, als auch Konzernstandort der ACC Gruppe für Forschung und Entwicklung am Sektor Haushaltskompressoren.

Mit der Entwicklung des Kappa Kompressors konnte ACC Austria die Technologieführung am Kältekompressorenmarkt übernehmen. Mittlerweile stellt ACC Austria knapp sieben Millionen Kompressoren im Jahr her und exportiert rund 95 % davon ins Ausland.

2008 entstand durch die ACC Austria auf rund 11.000 m2 das erste Innovations- und Technologiezentrum Österreichs in unmittelbarer Nähe eines großen Industriebetriebes. Seither bietet das ITZ Fürstenfeld Betrieben und Entwicklungspartnern aus technischen und naturwissenschaftlichen Bereichen die Möglichkeit, ihren Firmensitz im ITZ anzusiedeln und so die dadurch entstehenden Synergien und Kooperationen für sich und ihre Branche zu nutzen.

Als entscheidenden Erfolgsfaktor sieht die ACC Austria ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Die Maschinen sind überall dieselben. Der Rohstoffmarkt überschaubar, dort zählt nur der Preis.“, so Komm.-Rat Mag. Claus Repnik, ACC-Austria-Geschäftsführer, „Uns ist es gelungen, ein Klima zu schaffen, in dem sich die Mitarbeiter wohl fühlen, in dem ihr Innovationsgeist und ihre Kreativität geweckt werden.“ Dass der ACC Austria ihre Belegschaft wichtig ist, bezeugt unter anderem auch die Tatsache, dass die ACC Austria vor kurzem mit dem steirischen "Gütesiegel Betriebliche Gesundheitsförderung" sowie mit dem "TRIGOS Steiermark" für besonders nachhaltiges, soziales Engagement ausgezeichnet wurde.

Unternehmens-Präsentation


hagebau Schuberth

Wo eine Baustelle da ein Schuberth

hagebau Schuberth ist ein führendes Familienunternehmen im niederösterreichischen Zentralraum. Das traditionsreiche Baumarkt wurde im Jahr 1935 in Melk von Herrn Josef Schuberth gegründet und liegt mittlerweile bereits in der 3. Generation in den Händen der Familie Schuberth. Seit 1995 profitiert Schuberth von einer Kooperation mit der hagebau-Gruppe.

Innovation, kompetente Fachberatung und ein umfangreiches Sortiment an Profimarken sind die wichtigsten Eckpfeiler der Firmenphilosophie. Viele Kunden und Lieferanten arbeiten schon seit Jahrzehnten mit der Familie Schuberth zusammen. Der beste Beweis, dass nicht nur die Konditionen und die Betreuung stimmen, sondern hagebau Schuberth zudem etwas bietet, das heute nur noch selten zu finden ist: echte Handschlagqualität.

Der Kunde und seine Bedürfnisse stehen im hagebaumarkt ganz klar im Mittelpunkt. Die sorgfältig geplante Standortpolitik sieht vor, sich mit genau jener Produkt- und Dienstleistungspalette anzusiedeln, die der tatsächlichen, lokalen Bedarfssituation entspricht. hagebau Schuberth versteht sich sowohl als Nahversorger wie auch als Spezialist in einem Nischenmarkt mit dem Aufbau spezifischer Fachsortimente. Diese auf gründliche Analysen gestützte Standortplanung kommt sowohl den Kunden also auch dem Unternehmen Schuberth zugute, denn sie garantiert ein optimales Produkt- und Leistungsspektrum für jede Region.

Für seine außergewöhnliche Corporate Social Responsibility und rasche und unkonventionelle Unterstützung wurde hagebau Schuberth 2009 gemeinsam mit vier weiteren niederösterreichischen Wirtschaftstreibenden mit dem maecenas Sonderpreis zur "Rettung der Sommerspiele Melk" ausgezeichnet.

Unternehmens-Präsentation


HOFER GmbH & Co KG

Medizintechnische Präzision aus Fürstenfeld

HOFER medical wurde 1976 in Tirol von Friedrich und Roswitha Hofer gegründet. Im Jahr 2003 verlagerte der neue Eigentümer, die DI Christian Maier GmbH den Firmensitz in die Steiermark .

Das Unternehmen entwickelt, fertigt und vertreibt hauptsächlich chirurgische Implantate und Instrumente für die Unfallchirurgie, Orthopädie und Neurochirurgie. HOFER medical sieht sich für seine Kunden, vorwiegend Krankenhäuser, als Problemlöser, Dienstleister und kostenbewusster Partner.

Durch sein 24/7-Service und die hohe Kundenorientierung gelingt es HOFER medical jährlich einige Entwicklungsprojekte in Zusammenarbeit mit Medizinern (vom Zeichenbrett bis zum fertigen, registrierten Medizinprodukt) erfolgreich abzuwickeln. Der besondere Vorteil für die Kunden besteht zum einen in kompakten und maßgeschneiderten Systemlösungen. Zum anderen konzentriert sich HOFER medical darauf, Einsparungspotentiale aufzudecken und die Produktivität seiner Produkte zu steigern um Kosten zu senken und gleichzeitig kürzere OP-Zeiten sowie eine schnellere Genesung der Patienten zu ermöglichen.

Seit Beginn 2005 erweitert Hofer ständig seine Vertriebsaktivitäten auf internationale Märkte. Die Exportquote beträgt zurzeit 35 - 40 %. Aktuell ist HOFER medical international auf folgenden Märkten vertreten: Deutschland, Polen, Tschechien, Italien, Frankreich, Brasilien, Kuwait - doch die Ziele sind noch höher gesteckt: Die Vision des Unternehmens ist die internationale Etablierung unter den Top 3 Medical-Unternehmen in ausgesuchten Produktbereichen. Die Aussichten sind gut: Mit seinen innovativen Produkten war HOFER medical im Jahr 2007 bereits für den steirischen Fast Forward Award nominiert.

Unternehmens-Präsentation


(C) 2008 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken